Katze leckt an allem

Katzen müssen alles erforschen. Dazu gehört auch, dass sie an Böden, Möbeln oder an deiner Kleidung lecken. Dass sich Katzen manchmal merkwürdig verhalten, ist keine Neuigkeit. Aber warum lecken manche Katzen ständig alles ab? Meistens ist es harmlos, wenn deine Katze deine Sachen ableckt, aber in manchen Fällen kann dieses Verhalten auch auf eine Krankheit hinweisen.

Meine Katze leckt mich ab

Glückwunsch, sie mag dich. Ohne Witz, Katzen putzen sich mehrere Stunden am Tag. Wenn sich zwei Katzen gut verstehen, putzen sie sich sogar gegenseitig. Das tun sie, um Geruch und Geschmack der anderen Katze aufzunehmen. Gleichzeitig ist das Putzen eine nette Geste, die den sozialen Zusammenhalt der Katzen stärkt.

Sich putzen zu lassen zeigt der putzenden Katze Vertrauen. Die Katze weiß ganz genau, zu was ein Katzengebiss fähig ist. Wenn sie eine andere Katze mit dem Gebiss so nah an sich ranlässt, dann vertraut sie ihr.

Gängige Theorien sagen, dass eine Katze im Menschen auch nur eine große Katze sieht. Eine sehr große Katze ohne Fell, aber dafür mit einer Verhaltensstörung (du machst Dinge, welche die Katze nicht verstehen kann). Wenn deine Katze zu dir kommt und an dir leckt, dann putzt sie dich und zeigt dir damit ihre Zuneigung.

Du solltest nur darauf achten, wann und wie sie an dir leckt. Es ist vollkommen normal, wenn deine Katze hin und wieder deine Arme, Beine, Hände, Füße, Stirn oder sonst noch etwas ableckt. Das machen eigentlich alle Katzen. Achte nur darauf, ob es eine bestimmte Körperstelle ist oder, ob es einen wiederkehrenden Kontext gibt.

Leckt sie dir zum Beispiel im Sommer auffällig oft die Füße oder die Achseln? Das sind Stellen, an denen der Körper besonders viel Schweiß absondert. Deine Katze kann dir dadurch natürlich mitteilen, dass du stinkst und dich waschen gehen sollst. Wahrscheinlicher ist es aber, dass sie deinen Schweiß ableckt, da Katzen durchaus gerne an salzigem lecken. Wenn es allerdings Überhand nimmt, solltest du mit deinem Tierarzt sprechen, denn dann stimmt womöglich etwas mit der Ernährung nicht und sie versucht dadurch, einen Salzmangel auszugleichen.

Meine Katze leckt erstmal an allem

Katzen sind wie Kleinkinder. Sie sind neugierig und möchten alles ganz genau untersuchen. Wie bereits an anderen Stellen beschrieben, wissen die Katzen meist vor uns, was in einem frisch gelieferten Paket drin ist, da sie den Karton sofort okkupieren. Es gehört nicht nur das Schnuppern dazu.

Zumindest bei unseren ist es so, dass alles angeschnuppert und von allen Seiten ganz genau beäugt wird. Wenn ein neuer Gegenstand nicht zu sehr stinkt, wird auch der Lecktest gemacht. Schließlich will die Katze ja wissen, ob sich das Ding irgendwie als Nahrungsquelle taugt. Neben diesem Test ist es auch einfach ein Markieren. Hast du dir einen neuen Tisch ins Wohnzimmer gestellt und deine Katze leckt dran, dann ist sie einfach nur neugierig und markiert den Tisch als Teil ihres Reviers.

Meine Katze leckt ständig an Tischen, Stühlen, Sofas etc.

Wenn deine Katze hin und wieder an etwas leckt, hat das noch nichts zu bedeuten. Katzen tun etwas, was man Übersprunghandlung nennt. Wenn deine Katze mit irgendeiner Aktion fertig ist und keine Ahnung hat, was sie als nächstes tun wird, wird sie vermutlich in Kürze eine Übersprunghandlung ausführen. Das ist irgendeine Handlung, die selbst für die Katze keinen Sinn ergibt. Sie macht sie einfach, um auf eine neue Idee zu kommen. Manche Katzen lassen sich einfach auf die Seite fallen und andere lecken halt kurz den Boden, auf dem sie sitzen.

Dieses Verhalten ist absolut unproblematisch. Wenn deine Katze zum Beispiel intensiv eine Stelle am Boden ableckt, macht sie das wahrscheinlich aus einem Grund. Stell dir die Frage, was dort für die Katze interessant sein könnte. Hast du gekocht und dir ist ein Stück rohes Fleisch runtergefallen, welches du wieder aufgehoben hast? Dann dürfte deine Katze den leckeren Fleischsaft riechen und den Boden deswegen ablecken.

Du kannst ruhig ein paar Stunden zurückdenken, Katzen haben eine sehr gute Wahrnehmung. Jack haben wir auch mal in der Küche gefunden, wo er leidenschaftlich den Boden abgeleckt hat. Die Ursache war schnell klar, denn drei Stunden zuvor gab es eine Dose Thunfisch und mir ist etwas von der Flüssigkeit auf den Boden getropft.

Es kann sich aber auch um eine Mangelerscheinung handeln. Leckt deine Katze zum Beispiel auffällig häufig an Fliesen oder Beton, kann das auf Kalkmangel hindeuten. Das solltest du von deinem Tierarzt abchecken lassen. Ein großes Blutbild sollte zeigen, ob deine Katze genug von allen Nährstoffen bekommt, die sie braucht.

Natürlich kann es auch etwas ganz Anderes sein: Deine Katze ist einfach ein wenig Banane. Katzen handeln nicht im menschlichen Sinne logisch. Wobei wir das ja auch nicht immer tun. Der Mensch entwickelt auch die eine oder andere Macke. Viele Menschen neigen dazu, sich einen Finger in ein Ohr zu stecken, um anschließend dran zu riechen. Das ergibt keinen Sinn. Weit verbreitet ist auch der berühmte Gang zum Kühlschrank, nachdem man ihn nur öffnet, reinschaut, ihn wieder schließt und zurückgeht. Auch das ergibt keinen Sinn.

Der Fußballer Marco Reus betritt ein Fußballfeld, indem er dreimal auf dem linken Bein hüpft, bevor der rechte Fuß den Rasen berühren darf. Eine rein rationale Erklärung gibt es dafür auch nicht. Katzen sind nicht anders. Sie haben eigene Charakterzüge und eigene Marotten. Vielleicht findet deine Katze es einfach nur interessant oder unterhaltsam, ab Möbeln zu lecken.

Wenn es einfach nur eine harmlose Macke ist, halte die Stellen bitte nur sauber. Leckt deine Katze den Boden ab, wechsle das Reinigungsmittel nicht. Leckt deine Katze am Sofa oder an anderen Polstermöbeln, saug sie lieber einmal zu viel als zu wenig ab. Dann nimmt deine Katze wenigstens nicht mehr Staub auf als unbedingt nötig.