Kratzbaum & Bewegungsfreiraum

Foto: Christine Numrich

Ohne ihren Kratzbaum wird deine Katze nicht glücklich. Wenn du dir nicht gleich am Anfang einen großen Kratzbaum leisten kannst, macht das nichts. Die meisten Kratzbäume lassen sich mit etwas Zubehör erweitern, sodass nach und nach ein kleiner Katzenpalast entstehen kann. Auch mit zusätzlichen Kratzmöglichkeiten kannst du deiner Katze eine Freude bereiten.

Und selbst in einer kleinen Wohnung ist es möglich, deiner Katze möglichst viel Raum für Bewegung zu geben. In diesem Ratgeber erfährst du, was es so alles an Katzenzubehör gibt und wie du den Bewegungsfreiraum deiner Katze sowie deinen Kratzbaum sinnvoll erweitern kannst.

Erweiterungen für den Kratzbaum

In unserem Ratgeber „Der ideale Kratzbaum“ erfährst du so ziemlich alles, was du über Kratzbäume wissen solltest. Naja, vielleicht nicht ganz alles, das Thema Kratzbaum erweitern wird in dem Ratgeber zum Beispiel nicht größer erwähnt.

3%
dibea Kratzbaum Kletterbaum Katzenkratzbaum Katzenbaum Höhe 145 cm
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Bei Amazon ansehen *
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Am besten ist es natürlich, wenn du deiner Katze direkt einen großen Kratzbaum zur Verfügung stellst. Nun sind die Anschaffungskosten einer Katze verhältnismäßig hoch, denn du brauchst ja auch noch den Rest des obligatorischen Zubehörs. Da kann es mit dem Geld für den Kratzbaum auch mal etwas eng werden, sodass du dir deinen Wunschkratzbaum eventuell grad noch nicht leisten kannst. Vielleicht bist du auch in eine größere Wohnung umgezogen, in der mehr Platz für einen großen Kratzbaum ist. Der kleine Katzenbaum ist noch gut, den möchtest du bestimmt nicht wegwerfen.

Das alles macht nichts, jeder hat mal klein angefangen. Deine Katze wird sich freuen, dass sie überhaupt einen hat. Wenn du den Kratzbaum nach und nach erweiterst, machst du deiner Katze auch immer wieder eine Freude.

Kratzbaum modular erweitern

Beim Kauf eines Kratzbaums, welchen du später erweitern möchtest, ist die Dicke der Stämme wichtig. Je dicker und solider, desto länger werden die Stämme halten und desto mehr Gewicht können sie tragen. Wenn du einen Kratzbaum mit dünnen Stämmen bzw. Säulen kaufst, kann es sein, dass er unter der Last vieler Erweiterungen zusammenbricht, wenn du nicht jedes neue Brett mit einem stabilen Winkel, beispielsweise einen, der für Regalbretter ausgelegt ist, mit der Wand verschraubst.

Die Säulen von Kratzbäumen werden miteinander verschraubt. Die Schrauben sollten möglichst dick sein, um Stabilität zu garantieren. Glücklicherweise sind Schrauben und Gewinde in Deutschland genormt. Das bedeutet für dich, dass du deinen Kratzbaum mit jeder Säule wachsen lassen kannst, welche die passende Gewinde- / Schraubengröße hat. An einen bestimmten Hersteller bis du nicht gebunden.

Möchtest du den Kratzbaum deiner Katze erweitern, brauchst du nur eine Säule mit passender Verschraubung und eine geeignete Liegefläche oder einer anderen Komponente, zum Beispiel eine Kuschelhöhle.

6%
Nobby STARSYSTEM Höhle rund "DE LUXE" beige ø38 x 30 cm
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Bei Amazon ansehen *
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Die meisten Katzen lieben es, sich in einer Kuschelhöhle einzurollen, etwas zu dösen oder von dort aus ihr Revier im Auge zu behalten. Wenn du mehrere Katzen hast, sollte dein Kratzbaum auch mehrere Kuschelhöhlen bieten können. Eine Kuschelhöhle kannst du einfach modular einzeln nachkaufen. Achte nur darauf, dass die Verschraubung das richtige Maß hat.

Was die Kuschelhöhle selbst anbelangt, steht dir die Wahl absolut frei. Wichtig ist, dass sie auch innen mit Katzenteppich bezogen ist, nicht nur außen. Wenn der Innenraum aus blankem Holz besteht, ist das für deine Katze nicht sonderlich gemütlich. Ideal sind natürlich Kuschelhöhlen, die innen ein weiches Kissen haben. Du solltest nur darauf achten, dass das Kissen abnehm- und waschbar ist. Ansonsten hast du es schwer, das Kissen zu reinigen, was nun mal hin und wieder getan werden muss.

Mit der Größe wachsen die Möglichkeiten

Beim modularen Ausbau deines Kratzbaums solltest du so vorgehen, dass zuerst gewährleistet ist, dass jede Katze mindestens einen Liegeplatz und eine Kuschelhöhle zur Verfügung hat. Bei der Erweiterung deines Kratzbaums kannst du richtig kreativ werden. Es ist ja irgendwie langweilig, einfach nur zwei Stämme hochzuziehen, die zwischendurch ausschließlich von Liegebrettern und Kuschelhöhlen unterbrochen werden.

Katzen lieben Abwechslung. Du könntest Ebenen zweiter Stämme zum Beispiel mit einer Schräge oder Katzenleiter verbinden. Das ist generell eine gute Idee für die Zeit, in der deine Katzen das Seniorenalter erreichen und nicht mehr so gut springen und klettern können wie in den besten Jahren.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Viel Spaß haben Katzen auch mit Hängematten, welche du an zwei Stämmen befestigen kannst. Du kannst auch zwischendurch eine Verbindungsebene einziehen, welche zwei Säulen miteinander verbindet. Darüber kannst du zum Beispiel ein dickes Tau befestigen, welches deine Katzen jagen können.

Generell wird ja nicht empfohlen, Spielzeug an Schnüren am Kratzbaum zu befestigen. Sie könnten beim Spielen versehentlich eine Schlinge herstellen und sich damit erwürgen. Es ist schon okay, Bälle, Federn oder sonst etwas an einem Band am Kratzbaum zu befestigen. Es darf halt nur nicht zu lang sein. Wenn deine Katze sich etwas strecken muss, um heranzukommen, wird sie kaum eine solche Schlinge produzieren können. Wenn das Seil dann außerdem zu kurz dafür ist, kann im Grunde nichts passieren.

Mehr Bewegungsfreiraum in jeder Wohnung

Nachfolgende Tipps lassen sich auch gut mit der Erweiterung des Kratzbaums kombinieren. Sie eignen sich besonders für kleine Wohnungen, sorgen aber auch in großen Räumen für Abwechslung und Unterhaltung.

In einer kleinen Wohnung ist oft kein Platz für einen richtig großen Kratzbaum. Hier lautet die erste Devise, in die Höhe zu bauen. Unser Kratzbaum zum Beispiel hat eine relativ kleine Grundfläche, ist dafür aber mit über zwei Metern besonders hoch. Die oberste Plattform ist mit Winkeln mit der Wand verschraubt, sodass er auch bei wilden Klettereien nicht umfallen kann.

Deine Katze braucht ausreichend viele Kratzmöglichkeiten, um ihre Krallen zu wetzen. Ein kleiner Kratzbaum wird da schnell langweilig und die Versuchung wächst, die Krallen an Möbel zu schärfen. Damit das nicht passiert, kannst du spezielle Kratzbretter kaufen. Dabei handelt es sich um mit Sisalseil umwickelte Bretter, welche du einfach an die Wand schrauben kannst. Das nimmt quasi keinen Platz weg und deine Katze freut sich über ein größeres Angebot an Kratzflächen.

SILVIO DESIGN, Katzen-Kletterwand 4-teilig beige-braun, 21877.000
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Bei Amazon ansehen *
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Sieh dich in deiner Wohnung mal nach verschenktem Raum um. Hast du einen Schrank, auf den deine Katze nicht rauf kommt? Dann bau ihr doch eine Treppe. Du nimmst mehrere kleine Bretter und schraubst sie so an den Schrank oder an die Wand daneben, dass eine Klettertreppe entsteht, über die sie auf den Schrank gelangen kann. Du kannst normale Holzbretter nehmen oder welche, die mit Sisalseil umwickelt oder mit Kratzbaum-Teppich bezogen sind. Das macht die Sache für deine Katze noch angenehmer.

Es gibt auch noch weitere Methoden, wie du deine ungenutzte Wandfläche in ein Katzen-Kletter-Paradies verwandeln kannst. Neben einfachen Brettern gibt es auch Treppen oder Hängematten. Wenn du freie Flächen an der Wand hast, kannst du auf diese Weise den Bewegungsraum deiner Katze erweitern. Beim Klettern bekommt sie außerdem noch zusätzliche Bewegung, was die Gefahr eindämmt, dass deine Mieze aufgrund von Bewegungsmangel übergewichtig wird.

Überlege dir nur gut, ob du dafür die Wand bei deinem Bett benutzen möchtest. Wir haben über unserem Bett ein Regalbrett an der Wand, welches mit Büchern vollgestellt ist, aber trotzdem noch Platz für unsere Katzen bietet. Vor allem Jack wartet dort sehr oft, bis wir morgens aufwachen.

Jedoch neigt er auch dazu, des Nachts gerne mal von dort runter aufs Bett zu springen. Nicht selten landet er genau auf einem von uns. Und wenn so fünf bis sechs Kilo Kater aus einem Meter Höhe auf deine Nieren plumpsen, während du gerade friedlich schläfst, ist das nicht besonders angenehm, glaub es mir einfach.

SILVIO DESIGN, Katzen-Kletterwand 8-teilig beige, 21908.000
Preis: 60,43 €
(Stand von: 2020/10/16 4:15 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)