Katzenkotze / Erbrochenes entfernen

Dass Katzen gerne mal kotzen, ist sicherlich bekannt. Das Problem dabei ist, dass deine Katze ihr Erbrochenes nicht von selbst entfernen kann. Übergibt sich deine Katze, ist es deine Aufgabe, die Brocken und den Fleck zu entfernen. Katzenkotze ist relativ leicht zu entfernen. Wie du am besten vorgehst und welche Mittel bei welchem Material am besten helfen, erfährst du in diesem Ratgeber.

Warum übergibt sich meine Katze?

Es ist ganz normal, dass deine Katze sich hin und wieder übergibt. Ein Grund sind angesammelte Haarbällchen. Wenn sich deine Katze putzt, leckt sie sich übers Fell. Dabei geraten immer wieder Katzenhaare in das Mäulchen. Diese werden dann verschluckt. Normalerweise ist das kein großes Problem, die Haare passieren den Verdauungstrakt und werden zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

Allerdings ist die Kapazität dafür begrenzt. Nimmt deine Katze, beispielsweise im Fellwechsel, zu viele Haare gleichzeitig aus, bilden sich Haarbällchen, die deine Katze hochwürgt und dir im Zuge dessen in die Bude kotzt.

Vielleicht hat sie sich auch einfach überfressen. Eine Krankheit kann auch dazu führen, dass sich deine Katze übergibt. Wenn du mehr und ausführlichere Antworten auf diese Frage haben möchtest, legen wir dir unseren Ratgeber „Erbrechen / Übergeben“ ans Herz.

Erbrochenes von glatten Böden entfernen

Das ist besonders einfach. Wenn du frische Miezekotze entdeckst, holst du Toilettenpapier oder Küchenrolle und breitest es über dem Häufchen aus. Ziel ist es, möglichst viel Feuchtigkeit aufzusaugen, damit es keine größere Sauerei wird. Die Tücher entsorgst du danach einfach. Alternativ kannst du das Häufchen auch mit Katzenstreu austrocknen. Mit frischem Papier kannst du die Reste aufwischen. Um alles restlos zu entfernen, kannst du eben noch kurz drüber wischen.

Nun haben viele Katzen die Eigenart, zu kotzen, wenn du nicht da bist. In diesem Fall stehst du auf oder kommst nach Hause und findest ein trockenes Häufchen Erbrochenes vor. Wenigstens stinkt Miezekotze nicht. Sicher, es ist nicht der schönste Duft auf Erden, aber wenn du mal Katzenkot oder Urin von deiner Katze entfernt hast, kommt dir der Geruch sicher fast angenehm vor.

Zunächst kannst du prüfen, wie trocken das Erbrochene ist. Probiere mit Toilettenpapier oder Küchenrolle mal aus, wie viel du von dem Fleck wegbekommst. Wenn die Kotze ganz hart ist, legst du nasse Papiertücher darauf, um den Haufen einzuweichen.

Anschließend entfernst du den Haufen mit Papiertüchern. Dann bleibt dir nur noch der hartnäckige Rand, der besonders trocken ist und sich häufig nicht vollständig aufweichen lässt. Hier nimmst du am besten ein Reinigungsmittel, Wasser und die raue Seite eines Topfschwamms. Damit solltest du auch hartnäckige Reste entfernt bekommen. Klappt das nicht, solltest du dir einen Tierfleckenentferner auf Enzymbasis zulegen.

Katzenkotze vom Teppich entfernen

Hier wird es schon etwas schwieriger. Bei nasser Kotze auf dem Teppich geht es noch halbwegs. Du verfährst anfangs ähnlich wie bei den glatten Böden. Du holst saugfähige Papiertücher und bedeckst den betroffenen Bereich. Allerdings solltest du vorsichtig vorgehen. Das Papier darfst du maximal etwas antupfen. Größerer Druck sorgt nur dafür, dass du die Masse tiefer in den Teppich drückst. Natürlich kannst du auch hier zum Katzenstreu greifen, um die Flüssigkeit zu binden.

Nachdem alles aufgesaugt wurde, geht es an die Entfernung der Klümpchen. Diese greifst du mit einem Papiertuch und hebst sie mit einer drehenden Handbewegung auf. Auf diese Weise erzeugst du wenig Druck und verteilst das Zeug nicht noch weiter.

Nun ist davon auszugehen, dass ein Fleck zurückgeblieben ist. Anders als Kot oder Urin kannst du bei Flecken von Erbrochenem zu Hausmitteln greifen. Beliebt sind Rasierschaum und Shampoo mit Mineralwasser.

Der Rasierschaum wird auf den Fleck aufgetragen. Etwas einweichen lassen und dann mit einem Schwamm drüber wischen, bis der Fleck weg ist. Den restlichen Rasierschaum bekommst du ganz einfach mit Wasser und Papiertüchern entfernt.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Ein anderes oft empfohlenes Mittel ist Mineralwasser und Shampoo zu verwenden. Vom Prinzip her funktioniert dieser Trick genau wie der zuvor erwähnte. Du mischst Shampoo mit Mineralwasser, verteilst alles auf dem Fleck, wartest etwas und dann kommt der Schwamm zum Einsatz.

Bei den meisten Teppichen funktionieren diese Methoden. Es kommt eben auch immer auf die Art und die Dicke des Teppichs an, weswegen wir hier natürlich keine Garantie übernehmen, dass das genauso auch bei deinem Teppich hilft.

Was in der Regel immer hilft ist ein Flecken- und Geruchsentferner auf Enzymbasis. Er wird einfach auf dem Fleck aufgetragen. Dann beginnen Bakterien und Enzyme damit, die dreckigen und miefenden Bestandteile des Flecks „aufzufressen“. Sie ernähren sich davon und neutralisieren die Ursache übler Gerüche und natürlich auch den sichtbaren Fleck.

Solche Mittel eignen sich auch für die Entfernung von Kot und Urin, also von so ziemlich allem, was deine Katze so absondern kann. Du solltest dir einfach mal ein gutes Produkt dieser Art zulegen.

Erbrochenes von Polstern entfernen

Erbrochenes von Polstermöbeln zu entfernen, macht am wenigsten Spaß. Das Problem ist, dass die Flüssigkeit richtig tief in das Polster einziehen kann. Die oberflächliche Reinigung ist selten das Problem. Handelt es sich dabei allerdings um stark riechendes Erbrochenes, muss eine Tiefenreinigung vorgenommen werden.

Wenn du zum Beispiel Katzenkotze auf deinem Sofa vorfinden solltest, solltest du zuerst nachschauen, ob der Bezug entfern- und waschbar ist. Dann wäschst du den Bezug so, wie es angegeben ist, lässt ihn trocknen und beziehst dein Sofa anschließend neu.

Sollte das nicht möglich sein, musst du zu anderen Maßnahmen greifen. Nachfolgendes kannst du auch anwenden, wenn du auf dem Polster ohne den Bezug noch Flecken findest. Nachdem die Brocken entfernt wurden, geht es um die Wurst. Nicht jedes Polster lässt sich auf dieselbe Art und Weise reinigen. Damit du dir dein Sofa nicht endgültig ruinierst, solltest du die Farbechtheit des Materials testen, bevor du ein Mittel einsetzt.

Dazu trägst du etwas davon an einer nicht einsehbaren Stelle auf die Oberfläche auf. Dein Sofa kannst du zum Beispiel etwas nach vorne ziehen und es an der Rückseite ausprobieren. Dort fällt es üblicherweise nicht auf, wenn sich unschöne Flecken gebildet haben.

Im Internet findest du zahlreiche Tipps, darunter auch die Verwendung einer Mischung aus Wasser und Essig. Bitte lass davon die Finger weg, denn der Geruch von Essig regt den Harndrang deiner Katze an. Du möchtest doch sicher nicht, dass deine Katze auf dein Sofa pinkelt, nachdem du gerade ihre Kotze entfernt hast. Gleiches gilt für Mittel mit Salmiak bzw. Salmiakgeist. Das ist wohl etwas kontraproduktiv.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Du kannst versuchen, den Fleck mit Wasser und Spüli oder Waschmittel zu entfernen. Du massierst das Gemisch mithilfe einer Bürste in das Polster ein. Dann lässt du es einwirken, bis du die Stelle mit einem Frotteehandtuch trocken reibst. Trockne die Stelle am besten mit kreisenden oder kreuzenden Bewegungen. So geht so ziemlich der gesamte Fleck rückstandsfrei weg.

Spiritus ist ein weiteres Hausmittel, welches zur Beseitigung von Miezekotze-Flecken häufig empfohlen wird. Bedenke dabei, dass Spiritus ziemlich aggressiv ist und es etwas dauert, bis sich der Gestank davon verzogen hat.

Mit einem Polsterreinigungsmittel, welches zu dem Material deines Polsters passt, machst du sicher nicht viel verkehrt. Wenn du dir unsicher bist, kannst du ja den Händler oder den Hersteller kontaktieren, damit er dir weiterhilft. Und glaub mir, du bist mit Sicherheit nicht die erste Person die ein Gespräch mit folgenden Worten beginnt: „Hallo, ich habe bei Ihnen das Sofa XY gekauft. Meine Katze hat draufgekotzt. Was mache ich jetzt?“.

Vor allem, wenn der Fleck stinkt, empfehlen wir einen Spezialreiniger auf Enzymbasis, welcher rein biologisch ist und ohne Chemie auskommt.

Kotze aus Textilien entfernen

Es ist ein klassisches Bild: Du wechselst die Klamotten, wirfst die getragenen Sachen auf den Boden und wenn du sie das nächste Mal siehst, hat deine Katze draufgekotzt. Der Mensch hat ja, sofern zurechnungsfähig, begriffen, dass man sich am besten zur Toilette begibt, wenn sich ein Brechreiz ankündigt. Deine Katze wird das wahrscheinlich, genau wie so ziemlich jede Katze, nicht begreifen. Sie kotzt, wo auch immer sie gerade ist. Die kennt da gar nichts.

Bei Kleidungsstücken ist das aber alles kein Problem. Mit Papiertüchern entfernst du die Bröckchen von der Kleidung. Anschließend sollte es direkt in die Waschmaschine. In der Regel hilft das auch bei getrockneten Flecken.

Vor einem spontanen Kotzangriff ist auch dein Bett nicht gefeit. Bezüglich des Lakens gehst du vor wie bei Kleidungsstücken. Dumm nur, dass sich die Flüssigkeit höchstwahrscheinlich bis zur Matratze vor gearbeitet hat. Mittlerweile haben die meisten Matratzen einen waschbaren Bezug, den du einfach zusammen mit dem Laken in die Waschmaschine packen kannst.

Sollte das bei deiner Matratze nicht der Fall sein, kannst du unsere anderen Tricks ausprobieren. In der Regel ist eine Matratze ziemlich robust, weswegen die Tipps für die Fleckenentfernung von Teppichen helfen müssten. Hast du es mehr oder minder mit reinem Schaumstoff zu tun, solltest du zuerst vorgehen, wie bei der Reinigung von Polstern.

Bactador Geruchsentferner & Fleckenentferner Spray 750ml - Biologischer Enzymreiniger als Gebrauchsfertige Lösung gegen Schweiß, Katzenurin, Hundeurin, Tiergerüche - Für Haushalt, Auto & Tierumgebung
Preis: 10,66 €
(Stand von: 2020/09/25 3:12 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 2,33 € (18%)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)